Das Studierendenwohnheim Rom.Hof des Architekten Uwe Schröder versetzt in das antike Rom. Die Anlage gruppiert sich um zwei Innenhöfe, die im Sommer effektive Kühlung versprechen und die Studierenden einladen, sich um den Grill zu versammeln. Von den Rundbögen bis zum Backstein verfolgt diese Architektur das Römische Konzept stringent und wirkt wie ein schützender Panzer, in dem man sich in aller Ruhe dem Studium widmen kann. Komplettiert wird das Raumangebot durch eine gemeinsame Küche, einen Waschraum und ein kleines Fitnesscenter.